Mutterkuhhaltung

      

Direktvermarktung von Fleisch der schottischen Hochlandrinder. Angebote/Bestellungen sind unter Kontakt möglich.

Schottisches Hochlandrind:

Das Schottische Hochlandrind, Highland Cattle oder Kyloe genannt, gehört zur Rasse der Hausrinder und bildet die älteste registrierte Viehrasse. Die ersten Tiere wurden bereits1884 registriert.

Diese langsam wachsende Rasse stammt ursprünglich aus dem Nordwesten Schottlands und der Inselgruppe der Hebriden im stürmischen Atlantik. In dieser rauhen Umwelt konnte die Rasse  seit Jahrhunderten durch natürliche Selektion die ihr zugeschriebenen Eigenschaften entwickeln. Mit ihrem langen Fell sind die Hochlandrinder absolut wetterfest. Regen und Wind können ihren Naturpelz nicht durchdringen.

Das kleinwüchsige und relativ leichte Hochlandrind gilt als gutmütig, robust und langlebig, kalbt leicht und viel und ohne menschliche Hilfe.

Es eignet sich für die ganzjährige Freilandhaltung auf extensiven Weideflächen auch auf Böden die für schwere Rinder ungeeigneten sind. Bei der Beweidung von Grenzertragsflächen und z.B. Moorgebieten ist das geringe Körpergewicht und die grossen Spalthufen der Schotten ihr grosser Vorteil.  Hochlandrinder sind genügsam und mit kargem Futter zufrieden. Dementsprechend langsam wachsen sie. Aufgrund der über Jahrhunderte dauernden Selektion bei kargem Futterangebot ist das Hochlandrind sehr spätreif. 

Auf dem Hof Waldenstein werden die Tiere wie üblich für diese Rasse in der  Mutterkuhherde gehalten, sodass die Jungtiere  währen ca. 10 Monaten von den Muttertieren gesäugt werden. Nebst der optimalen Reifung und der fachgerechten Verarbeitung ist dies ein Garant für das qualitativ hochwertige Fleisch der Hochlandrinder. Das Schottische Hochlandrind liefert mittelrahmige Milch und cholesterinarmes Fleisch.

Die Tiere werden auf dem Waldenstein während 210-230 Tagen im Jahr in Umtriebsweiden gehalten und erst im Spätherbst in den Freilaufstall mit Laufhof überführt, wo sie dann mit dem  Rauhfutter von den hofeigenen Wiesenflächen gefüttert werden. Wir produzieren so nicht nur schmackhaftes, naturnahes und gesundes Fleisch, sondern auch Natur. Seit 1992 beweiden unsere Schottischen Hochlandrindern die artenreichen Flächen des Hofes. Ohne Beweidung würden diese Flächen verbuschen und verwalden, und die heimischen Pflanzen und Wildtiere  ihren Lebensraum verlieren.

Unsere Garantie:

Die Bio Hochlandrinder ernähren sich 365 Tage im Jahr von Gras, Kräutern, Heu und Stroh. Kraft-/Mastfutter oder andere wachstumsfördernde Substanzen sind tabu und auch von der Highland Cattle Society verboten.

Bestellung: Sie können Bio-Highland-Beef-Mischpakete reservieren oder lediglich Ihre Adresse für weitere Informationen angeben. In beiden Fällen werden wir Sie kontaktieren.
Da das Highland-Beef nur beschränkt verfügbar ist, werden die Bestellungen nach dem Datum des Eingangs berücksichtigt. Der genaue Abholtermin oder die Zusendung der tiefgefrorenen Bestellung wird Ihnen nach erfolgter Bestellung bzw. Auftragsbestätigung mitgeteilt. Das frische Fleisch sollte idealerweise auf dem Hof Waldenstein abgeholt werden. Da es sich um ein sensibles Frischprodukt handelt, ist ein Postversand nur mit tiefgefrorenem Fleisch möglich.

Bestellformular: Hochlandrindfleisch vom Hof Waldenstein